Wenn wir Menschen Schockzustände oder auch nur schwierige Situationen durchleben, speichern sich diese als Muster im Nervensystem ab. Das neurogene Zittern ist eine Methode, um diese Muster zu überschreiben und zu lernen, diese Muster und Spannungen selbst abzubauen. Damit wird es möglich nicht nur tiefer in die Entspannung zukommen sondern auch mit akutem Stress viel besser umzugehen zu können.

  • Stell dich kurz vor 
  • Was ist neurogenes Zittern kurz gesagt?
  • Wie funktioniert das Nervensystem und wie geht es mit Stress um?
  • Was ist die Polyvagaltheorie?
  • Inwiefern bilden sich Traumata und Entwicklungstraumata im Körper ab?
  • Wie setzen Tiere zittern ein, um das Nervensystem wieder in den Parasympathikus zu bringen?
  • Ist das bei Menschen ähnlich?
  • Wird Zittern traditionell bei indigenen Völkern eingesetzt?
  • Was passiert, wenn man nach Stress nicht zittert?
  • Was ist TRE?
  • Welche Wirkung hat es auf das Nervensystem und das Gehirn?
  • Gibt es Studien, die die Wirksamkeit untermauern?
  • Wobei TRE helfen?
  • Wie macht man das?
  • Braucht man dazu einen Therapeuten?
  • Wo kann man Dich erreichen?
Braineffect Guard

Bringe deinen Darm auf Trapp und unterstütze dein Immunsystem

>> Jetzt anschauen <<

 

Mit dem Gutscheincode “bio360” bekommst du einen satten Rabatt