Wasserstoffperoxid trinken: Das solltest du wissen

Wenn du an Wasserstoffperoxid denkst, dann kommt dir sicherlich zuerst das Thema Reinigungsmittel in den Sinn, oder? Du wirst überrascht sein, denn das Wasserstoffperoxid kann auch für deine Gesundheit eine wichtige Rolle spielen. Hier möchten wir dir alle wichtigen Informationen zu Wasserstoffperoxid geben und dir konkreter erläutern, welchen positiven Effekt es auf deine Gesundheit hat.

Welche Wirkung hat Wasserstoffperoxid auf den menschlichen Körper?

Wasserstoffperoxid, auch als H2O2 bekannt, bezeichnet die flüssige Verbindung von Sauerstoff und Wasser. Dieser Stoff wird nicht nur künstlich hergestellt, sondern lässt sich auch in der Natur finden, beispielsweise im Schnee und Regen.

Wir kennen das Wasserstoffperoxid eher als Reinigungsmittel, da diesem eine antibakterielle Wirkung und desinfizierende Fähigkeit nachgesagt wird. Nicht nur das, denn es ist auch Geruchsbeseitigung und bleichend. Demnach scheint es so als sei das Wasserstoffperoxid ein optimales Mittel für den Haushalt, doch wie steht es mit der Gesundheit und dem Effekt auf den Körper?

Besonders durch den desinfizierenden Effekt hat das Wasserstoffperoxid auch einen positiven Effekt auf den Körper – aber nur bei richtiger Anwendung. Beispielsweise kann es die Wundheilung unterstützen, gegen Lippenherpes helfen und sogar die Zähne aufhellen.

Wie wird Wasserstoffperoxid am besten angewendet?

Wasserstoffperoxid ist zwar eine wahre Wunderwaffe bei diversen gesundheitlichen Beschwerden, doch heißt es hier besonders aufmerksam sein, wie du dieses Mittel richtig einsetzt. Wenn du beispielsweise eine zu hohe Dosierung verwendest, kann es unter anderem zu schweren Verätzungen kommen.

Wie das Wasserstoffperoxid konkret eingesetzt werden soll, hat mit dem gesundheitlichen Problem zu tun. Wenn du zum Beispiel deine verfärbten Nägel wieder glänzend und frisch aussehen lassen möchtest, kann das Wasserstoffperoxid helfen. Hierbei empfiehlt sich eine 3%ige Wasserstoffperoxid-Lösung. Jegliche Lösungen über 3% wirken ätzend und können im Falle der Nägel die umliegende Haut zerstören.

Generell gilt bei Wasserstoffperoxid: Taste dich eher nach und nach heran. Verwende zu Beginn weniger, statt eine zu hohe Lösung zu nutzen. Lieber eine geringere Lösung mehrmals verwenden, als deine Gesundheit aufs Spiel zu setzen.

Wo wird Wasserstoffperoxid in der Gesundheit verwendet?

Das Wasserstoffperoxid kann durch seine Vorzüge bei vielen gesundheitlichen und ästhetischen Problemen helfen. Welche das genau sind und wie du das Wasserstoffperoxid am besten einsetzt, erfährst du hier!

Bei Problemen mit den Nebenhöhlen

Wasserstoffperoxid ist ein beliebtes Mittel gegen gereizte Nasenschleimhäute. Aus diesem Grund lässt es sich auch im Nasenspray finden. Wenn unsere Nebenhöhlen infiziert sind und sich Bakterien und Viren verbreiten, benötigen wir eine desinfizierende Substanz wie das Wasserstoffperoxid. Du kannst ein passendes Nasenspray mit Wasserstoffperoxid kaufen oder selber herstellen. Hierfür verwende einen Tropfen Wasserstoffperoxid und 10 Tropfen Wasser, damit die Mischung nur eine geringe Konzentration an Wasserstoffperoxid hat.

Bei Lippenherpes

Herpes an den Lippen ist ein weitverbreitetes Problem. Vor allem aber, da es in der Regel relativ lange braucht, um zu heilen und es schnell wiederkommen kann. Wenn du an Lippenherpes leidest, dann kann dir das Wasserstoffperoxid helfen, da es ein effektives Mittel gegen Infektionen ist. Hierfür reicht es, wenn du deine Wasserstoffperoxid-Lösung (weniger als 3%) auf ein Wattestäbchen gibst und die betroffene Stelle abtupfst. Diesen Prozess kannst du 3-mal am Tag wiederholen.

Gegen Nasenbluten

Du leidest regelmäßig an Nasenbluten und möchtest eine schnelle und einfache Lösung finden? Dann hast du sie hier mit dem Wasserstoffperoxid gefunden. Wichtig ist eine nur sehr geringe Konzentration zu nutzen, da du sonst unnötig deine Schleimhäute strapazierst. Verwende einen Tropfen Wasserstoffperoxid und mische dies mit 4 Tropfen Wasser. Nun kannst du mit einem Wattestäbchen, welches du in die Konzentration tauchst, in die Nase geben.

Bei Fußpilz und Nagelpilz

Du leidest an Fuß- oder Nagelpilz? Dann kann dir auch hier das Wasserstoffperoxid weiterhelfen. Verwende circa 10 Tropfen Wasserstoffperoxid und 20 Tropfen Wasser in einer Sprühflasche oder einem Wattepad und gib die Mischung auf die betroffene Stelle. Diese Anwendung kannst du ruhig einmal am Tag durchführen bis die Infektion verschwunden ist.

Bei Infektionen von Wunden

Für eine schnelle Wundheilung müssen wir Infektionen vorbeugen. Dies funktioniert beispielsweise mit dem Wasserstoffperoxid. Selbst wenn es bereits zu einer Infektion gekommen ist, kann die Verwendung der flüssigen Verbindung aus Sauerstoff und Wasser wahre Wunder bewirken. Hierbei heißt es besonders sparsam mit dem Wasserstoffperoxid umgehen und nur ganz sanft mit einem Wattepad und einer sehr geringen Konzentration tupfen.

In der Mundhygiene

Wie bereits erwähnt hat das Wasserstoffperoxid eine desinfizierende Wirkung. Daher ist es auch ideal für die Mundhygiene. Wenn dir klassische Mundspülungen mit Alkohol zu stark sind, doch du deine Zähne und mögliche Wunden im Mundraum ideal reinigen möchtest, empfehlen wir dir eine eigene Mundspülung aus Wasserstoffperoxid herzustellen. Das funktioniert, indem du auf die Konzentration achtest. Wir empfehlen auf 10 Tropfen Wasserstoffperoxid 20 Tropfen Wasser zu setzen. Wichtig: Schlucke die Konzentration nicht herunter! Spucke die Mischung wieder aus und spüle mit Wasser nach. Diese kannst du gerne 2- bis 3-mal die Woche für je 30 Sekunden wiederholen.

Hilfe gegen Insektenstiche

Insektenstiche sind nicht nur nervig, sondern können sich im schlimmsten Fall auch noch entzünden. Dies kannst du vorbeugen, indem du deinen Insektenstich mit Wasserstoffperoxid desinfiziert. Hierbei empfehlen wir dir einen Tropfen Wasserstoffperoxid mit vier Tropfen Wasser zu vermengen und dann mit einem Wattestäbchen die Tinktur auf die betroffene Stelle zu geben. So reinigst du nicht nur deinen Mückenstich, sondern unterstützt du auch noch die Wundheilung.

Nachteile von Wasserstoffperoxid

Fakt ist, dass wir Wasserstoffperoxid nicht unbedacht verwenden sollten, denn es kann zu diversen gesundheitlichen Problemen führen. Welche das genau sind, möchten wir dir hier vorstellen:

  • Verätzungen der Haut
  • Verätzungen der Atemwege
  • Schleimhautentzündungen
  • Durchfall
  • Kreislaufprobleme
  • Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • uvm.

Zusätzliche Anwendungsbereiche?

Das Wasserstoffperoxid kommt durch seine vielen Vorzüge nicht nur in der Gesundheit zum Einsatz, sondern vor allem im Haushalt. Es bleicht, es reinigt und befreit von unangenehmen Gerüchen – demnach ist es ideal für einige Aufgaben im Haushalt. Welche das genau sind und wie das Wasserstoffperoxid eingesetzt werden kann, erfährst du hier.

Entfernung von Flecken im Haushalt

Ob bei Rotwein, Blut oder Deoflecken, das Wasserstoffperoxid kann helfen diese nervigen Verfärbungen problemlos zu bereinigen. Durch den bleichenden Effekt der Wasser und Sauerstoff Konstellation werden schnell und leicht Kleidungsstücke oder Stoffe im Haushalt wieder sauber. Die Konzentration hängt je nach Ursprung des Fleckes ab. Beispielsweise musst du das Wasserstoffperoxid unverdünnt auf den Fleck geben, wenn es sich um Blut handelt. In diesem Fall kann es sogar so schwer zu reinigen sein, dass es unumgänglich ist, das Mittel mehrmals zu nutzen, bis der Fleck schließlich draußen ist. Bei Rotwein ist es hingegen einfacher. Hier reicht es, wenn du das Wasserstoffperoxid mit Spülmittel vermischst und die betroffene Stelle in der Mischung einwirken lässt.

Reinigung von Schneidebrettern

Vor allem auf Schneidebrettern sammeln sich viele Viren und Bakterien, sodass diese regelmäßig intensiv gereinigt werden sollten. Hier kommt das Wasserstoffperoxid ins Spiel. Vermenge einen Tropfen Wasserstoffperoxid mit 3 Tropfen Spülmittel und reinige das Brett mit einem Schwamm.

Reinigung von Gemüse

Dein Gemüse einmal gründlich von Bakterien befreien und das abseits von gesundheitsgefährdenden Chemikalien? Das geht mit dem Wasserstoffperoxid. Gib lediglich eine 3%ige Wasserstoffperoxid Lösung auf einen Lappen und reinige das Gemüse. Nun lasse dies ruhig 5 bis 10 Minuten einwirken und anschließend spülst du das Gemüse mit kaltem Wasser ab.

Reinigung der Toilette und des Badezimmers

In der Toilette und dem Badezimmer sammeln sich reichlich Viren und Bakterien. Nicht nur das, durch die oftmals hellen Fliesen kommt es schnell zu unschönen Verfärbungen, doch keine Sorge das Wasserstoffperoxid eignet sich ideal, um das Badezimmer zu reinigen.

Für das generelle säubern von Oberflächen empfehlen wir eine 3%ige Wasserstoffperoxid Lösung, die mit einem Schwamm oder einem Lappen auf den Oberflächen verteilt werden kann. Lasse diese Lösung ruhig ein wenig einwirken. Daraufhin einfach mit Wasser abspülen.

Die Toilette an sich kannst du wie die Oberflächen reinigen, doch für den Innenraum der Toilette, dem Ort, an dem sich die meisten Bakterien tummeln, empfehlen wir dir das Wasserstoffperoxid in die Schüssel zu gießen und rund 30 Minuten einwirken zu lassen. Dies tötet alle Bakterien ab und anschließend kann wie gewohnt gereinigt werden.

Entfernen von unangenehmen Gerüchen bei Küchenlappen und Schwämmen

Es sammeln sich Speisereste im Schwamm und Küchenlappen, sodass es schnell zu unangenehmen Gerüchen kommt. Ein großer Vorteil von Wasserstoffperoxid ist, dass dieses Mittel Gerüche neutralisiert. Daher ist es ideal um Schwämme und Lappen, aber auch andere Bereiche in der Küche und im Bad von unangenehmen Gerüchen zu befreien. Erhitze einfach ein wenig Wasser, lasse es abkühlen, bis es lauwarm ist, gib ein paar Tropfen Wasserstoffperoxid in das Wasser und lasse die Schwämme und Lappen die Flüssigkeit aufsaugen. Nach circa 15 Minuten ausspülen und schon ist der Geruch verschwunden.

Befreiung von Schimmel

Besonders im Bad macht sich schnell der Schimmel breit durch die hohe Luftfeuchtigkeit. Mit dem Wasserstoffperoxid wirst du diesen schnell wieder los. Nutze die 3%ige Wasserstoffperoxid Lösung und wische den Schimmel ab. Mit diesem Mittel kannst du dir sicher sein, dass alle Spuren des Schimmels verschwinden.

Wasserstoffperoxid mit Vorsicht verwenden

Das Wasserstoffperoxid ist aus gutem Grund ein wichtiges Hausmittel und ein weitverbreiteter Begleiter im Alltag von vielen Menschen. Nicht nur im Haushalt hilft er bei der Reinigung, sondern hat er auch positive Eigenschaften für die Gesundheit. Neben der Unterstützung der Wundheilung und der Mundhygiene kommt es auch mit vielen weiteren Vorteilen.

Um allerdings die vielen Vorteile des Wasserstoffperoxids nutzen zu können, muss auf die richtige Anwendung geachtet werden, ansonsten kann es zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen. Hohe Dosierungen von Wasserstoffperoxid sind beispielsweise stark ätzend, was die Haut verletzt und irritiert.

Wir raten daher eher mit geringeren Konzentrationen zu arbeiten und keinesfalls über eine 3%ige Lösung des Wasserstoffperoxids hinauszugehen. So kann bei der Umsetzung nichts schiefgehen!

Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren:

Was du über das Wundermittel MMS wissen musst

Was du über das Wundermittel MMS wissen musst

MMS gilt als ein Wundermittel, dazu trägt nicht nur der Name bei, sondern auch die vielen Erfolgsgeschichten. MMS steht für Miracle Mineral Solution, auch die Bezeichnung Master Mineral Supplement ist geläufig, was auf Deutsch so viel heißt wie Wunder Minerallösung....

mehr lesen
Darmflora aufbauen: So hältst du deinen Darm gesund

Darmflora aufbauen: So hältst du deinen Darm gesund

Darmflora aufbauen: So hältst du deinen Darm gesund In deinem Darm ist richtig was los: Millionen von Mikroorganismen arbeiten ununterbrochen daran, deine Nahrung zu verwerten und Unbrauchbares von Brauchbarem zu trennen. Die Gesamtheit dieser Darmbakterien wird auch...

mehr lesen
Biohack: Was das ist und was du davon lernen kannst

Biohack: Was das ist und was du davon lernen kannst

So wirst du zum Biohacker Du hast durch deinen Lebenswandel großen Einfluss auf deine körperliche und geistige Gesundheit. Mit Biohacking kannst du Schritt für Schritt die Kontrolle über deinen Körper zurückgewinnen und deine Lebensqualität nachhaltig verbessern. Wie...

mehr lesen
Cortisol – Alles was du darüber wissen musst!

Cortisol – Alles was du darüber wissen musst!

Was ist Cortisol? Cortisol ist ein körpereigenes Steroidhormon, das in der Nebennierenrinde gebildet wird. Pregnenolon ist der Ausgangsstoff für die Bildung von Cortisol und allen anderen Steroiden.  Die Freisetzung von Cortisol wird über das...

mehr lesen

360 Energy ist die wahrscheinlich innovativste Mitochondrien Formel auf dem Markt. Pure Energie

– Verfügbar bis 13.10.2019 – 23.59 Uhr –


Dieses Buch hilft dir deine Müdigkeit oder Erschöpfung loszuwerden. Du bekommst mehr Energie und eine stabilere Gesundheit.

– Verfügbar bis 13.10.2019 – 23.59 Uhr –


Das wahrscheinlich umfangreichste Multi-Nährstoff-Präparat nach meiner Rezeptur, füllt die Lücken in deiner Ernährung und versorgt dich mit allem, was du brauchst.

– Verfügbar bis 13.10.2019 – 23.59 Uhr –


Mit diesem Buch lösen sich all Deine Unsicherheiten zum Thema Entgiftung in Luft auf.

Buch Richtig Entgiften

– Verfügbar bis 13.10.2019 – 23.59 Uhr –


15 heimische Wildkräuter in bester Rohkostqualität. Lecker und gesund

– Verfügbar bis 13.10.2019 – 23.59 Uhr –


Mein Online-Entgiftungskurs führt dich Schritt für Schritt durch deine Entgiftung

– Verfügbar bis 13.10.2019 – 23.59 Uhr –


Mit 360 Cleanse entgiftet du deinen Körper ebenso effektiv wie schonend. Eine umfangreiche Unterstützung für alle Entgiftungs-funktionen des Körpers.



– Verfügbar bis 13.10.2019 – 23.59 Uhr –


Mein Buch Neuanfang gibt dir viele praktische Tipps und Inspirationen, wie du mehr Energie und Gesundheit erreichen kannst.


Neuanfang

– Verfügbar bis 13.10.2019 – 23.59 Uhr –