Klicke hier um den Podcast zu hören:

Nootropika sind natürliche und pharmakologische Substanzen, die Dich dabei unterstützen, Deine Gedächtnisleistung zu erhöhen. Das Erfreuliche dabei ist, dass sie im Gegensatz zu den “Smart Drugs” so gut wie keine Nebenwirkungen haben, eine sehr geringe Toxizität aufweisen und daher sehr gut verträglich sind. Sie helfen Dir dabei, Dich besser zu konzentrieren, erhöhen die Produktivität und Motivation und können sogar neue Nervenzellen im Gehirn aufbauen und vor Demenzerkrankungen schützen.

Für diese Episode haben wir erneut Fabian Foelsch von der Firma Brain Effect als Experten eingeladen. Er kennt sich bestens zu den geläufigen Neuroenhancern aus und klärt uns umfassend darüber auf, welche Substanzen und Nahrungsergänzungsmittel besonders wirksam sind und was beim “Gehirndoping” zu beachten ist.

In diesem zweiteiligen Interview behandeln wir folgende Themen:

Teil 1:

  • Wie Fabian zu den Nootropika gekommen ist.
  • Wie definiert sich ein Nootropikum?
  • Wie unterscheiden sie sich zu Smart Drugs und Stimulanzien wie Ritalin oder Modafinil?
  • Warum Schlaf, Ernährung und Bewegung wichtiger sind als Hirndoping.
  • In welche Kategorien lassen sich Nootropics einteilen?
  • Warum Smart Drugs langfristig schaden können und warum es Nootropika nicht tun.
  • Wie unterscheiden sich natürliche von pharmazeutischen Neuroenhancern?
  • Wie Konzentrationsmittel und leistungssteigernde Mittel erforscht und entwickelt wurden.
  • Welche Kombinationen bzw. Stacks besonders wirkungsvoll sind.
  • Lassen sich Nootropika überdosieren?
  • Was sind die Risiken und Nebenwirkungen bei der Einnahme?

Teil 2:

  • Welche Nootropika gibt es im Einzelnen?
  • Was ist der biochemische Wirkmechanismus?
  • Warum Cholin die Grundlage jedes nootropischen Stacks sein sollte.
  • Welche Lebensmittel sind besonders reichhaltige Cholinquellen?
  • Wie wirken natürliche Adaptogene wie Ginkgo Biloba, Brahmi (Bacopa monnieri), Rosenwurz (Rhodiola rosea), Ashwagandha und Heilpilze wie Lion’s Mane, Reishi, Chaga oder Cordyceps.
  • Warum adaptogene Pflanzen sich auf den Stresslevel und die Konzentrationsfähigkeit positiv auswirken.
  • Wie wirken Aminosäuren und synthetisierte Gehirnbooster wie ALCAR (Acetyl-L-Carnitin) oder L-Theanin
  • Welche nootropische Eigenschaften haben koffeinhaltige Getränke wie grüner Tee oder Kaffee und wie unterscheiden sie sich in ihrer Wirkweise.
  • Wirken Gewürze wie Kurkuma nootropisch und was ist bei der Einnahme zu beachten?
  • Wie lässt sich die Bioverfügbarkeit von natürlichen Nootropika erhöhen?
  • Warum Nootropika individuell unterschiedlich wirken.
  • Warum Du Melatonin nur in geringen Dosen anwenden solltest.
  • Was ist bei Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) wie  L-Tryptophan oder 5-HTP, welche die Serotonin-Produktion anregen zu beachten?

Weitere Blogartikel und Podcast-Episoden zu ähnlichen Themen:

Podcast-Folgen 029, 030, 031, 032 zum Thema „Brainhacking“ mit Fabian Foelsch 

Gewinnspiel auf Bio360.de mit tollen Preisen von Brain Effect

Weiterführende Links:

www.brain-effect.com

20% Rabatt auf alle Produkte mit dem Rabattcode “bio360” auf www.brain-effect.com

Brain Effect auf Instagram

Komm mit auf eine Reise zu mehr Energie!

Wir sind bereits 5.000 Mitglieder in BIO 360 Community! Hier bekommst du noch mehr kostenloses Wissen rund um deine Gesundheit!

Trag' deinen Namen ein - es ist kostenlos!