Klicke hier um den Podcast zu hören:

Die Knochenbrühe ist eine Mahlzeit, die schon unsere Großmutter gerne zubereitet hat. Im Zeitalter der Veganen Ernährung und des Functional Foods ist diese Mahlzeit, die schon seit Jahrtausenden von allen Kulturen weltweit zubereitet wird, fast von unserem Speisezettel zu finden. In den USA und unter Biohackern erlebt sie als bone broth jedoch ein Revival. Denn die Knochenbrühe hat eine erstaunlich lange Reihe von gesundheitlichen Vorteilen. Sie enthalten viele lebenswichtige Aminosäuren, Spurenelemente und Kollagen.

Die enthaltenen Wirkstoffe sind gut gegen Arthritis, helfen dabei eine gesunde Darmflora aufzubauen und sorgen für schöne Nägel, Haut und Haare. Auch eingefleischte Vegetarier könnten bei der Bandbreite an positiven Effekten der schmackhaften Knochenbrühe schwach werden.

Heutiger Interviewgast ist Konrad Knops, CEO der Firma Brox, die sich auf die Herstellung von frischer Knochenbrühe spezialisiert hat. Konrad hat einen Background als Heilpraktiker und Osteopath. Er kam während der Zeit seines Aufenthalts in seinem Shaolin-Tempel, wo er die Kampftechniken des Kung-Fu studierte auf dem besonderen Geschmack dieser wahrhaftigen Super-Suppe.  

Die Themen der heutigen Folge sind unter anderem:

Teil 1:

  • Was ist eine Knochenbrühe und wie unterscheidet sie sich von Suppe.
  • Was gehört in eine Knochenbrühe?
  • Warum musst eine Knochenbrühe mindestens 18 Stunden kochen?
  • Warum man die Knochen einen Steak bevorzugen sollte.
  • Warum Knochenbrühe
  • Welche Aminosäuren kommen in der Knochenbrühe vor.
  • Warum die Knochen Darm Entzündungen vorbeugen kann.

Teil 2:

  • Welche Mineralien sind in Knochenbrühe enthalten?
  • Warum man erst bei Mineralstoffmangel supplementieren sollte.
  • Wie hochwertig Ist das in der Knochenbrühe enthaltene Protein?
  • Warum die Knochenbrühe das Leaky-Gut Syndrom bekämpfen kann.
  • Wofür braucht unser Körper das enthaltene Kollagen?
  • Was ist der Unterschied zwischen dem einzelnen Kollagentypen?
  • Warum man mit Kollagen oder Vitalpilze zunächst die Darmschleimhaut aufbauen sollte?
  • Gibt es Qualitätsunterschiede zwischen dem Knochenfleisch?
  • Warum Bio-Fleisch nicht gesund genug ist.
  • Was passiert in unserem Körper, wenn wir minderwertiges Fleisch essen?

Teil 3:

  • Welche Knochen sollte ich verwenden?
  • Wie bereite ich eine Knochensuppe zu?
  • Wie lange die Knochensuppe haltbar ist.
  • Ist Knochensuppen-Konzentrat geauso wirksam?
  • Welche Funktion der Apfelessig in der Knochensuppe hat.
  • Warum Knochenbrühe und Vitalpilze Hand in Hand gehen.

Das Wichtigste in Kürze

Knochenbrühe ist ein äußerst nahrhaftes, preiswertes und schmackhaftes Getränk, dass aus Knochenresten von Nutztieren für viele (idealerweise: mindestens 18 Stunden) aufgekocht wird. Das besondere an der Knochensuppe ist die einzigartig, positive Wirkung auf die Darmgesundheit.

8 der 9 lebenswichtigen Aminosäuren, mit die der Mensch sich über die Nahrung versorgen musst, sind in der Knochenbrühe enthaltenen. Genauso wie eine Reihe von wichtigen Spurenelemente wie Magnesium und Phosphor, das für die ATP-Produktion notwendig ist.

Das in dem Gelenken und Knorpeln enthaltene Kollagene , wird bei stundenlangen Kochen langsam herausgelöst. Wir Mensche bilden im Alter immer weniger körpereigenes Kollagen und können es auf diese Weise supplementieren. Auf diese Weise können wir uns vor Gelenkerkrankungen vorbeugen.

Knochenbrühe aus Pulverextrakt oder minderwertigem Fleisch sind wertlos. Idealerweise stammt das Fleisch aus grasgefütterte Weidehaltung. Selbst Bio-zertifiziertes Fleisch ist nicht ausreichend, wenn das Tier mit Bio-Soja statt mit Weidegras gefüttert wird.

Ein Schuss Apfelessig während des Köchelns hilft dabei, dass sich die Nährstoffe und Mineralien aus der Bone Broth besser herauslösen.

Weiterführende Links 

Nutze jetzt exklusiv Deinen Coupon Code bio360bei Brox 

Der Slowcooker den ich verwende. Bin 100% zufrieden mit dem Teil.